Di, 21. November 2017

Sorge um Sängerin

16.05.2016 23:48

Polizei: Sinead O‘Connor „wohlauf gefunden“

Wenige Stunden nach einer Vermisstenanzeige der Polizei im US-Bundesstaat Illinois ist die irische Sängerin Sinead O'Connor (49) wiederaufgetaucht. Sie sei "in Sicherheit und wohlauf", bestätigte ein Behördensprecher im Ort Wilmette am späten Montagabend.

Die Musikerin hatte Wilmette, einen Vorort von Chicago, Sonntagfrüh (Ortszeit) Hinweisen zufolge für eine Fahrradtour verlassen. Per Telefon benachrichtigte dann jemand die Polizei und zeigte sich besorgt. Einzelheiten über ihren Verbleib wurden zunächst nicht bekannt geben - nur, dass die 49-Jährige "gefunden wurde", "wohlauf und sicher" sei und nicht mehr als vermisste Person geführt werde.

Die Sängerin kämpft seit Langem mit Depressionen und soll zuletzt im November in medizinischer Behandlung gewesen sein, nachdem sie ihrer Familie einen Abschiedsbrief hinterließ und daraufhin verschwand.

Sinead O'Connors größter Hit ist das vom verstorbenen US-Sänger Prince komponierte Lied "Nothing Compares 2 U". Die Sängerin hatte im Frühjahr 2014 den Song in Budapest das letzte Mal vor Publikum gesungen. Via Facebook hatte sie damals erklärt: "Nachdem ich den Song 25 Jahre lang gesungen habe, ist mir alles abhanden gekommen, was ich nutzen könnte, um ein wenig Gefühl in den Song zu bringen."

Wenige Wochen danach sagte sie mehrere Konzerte ab. Als Grund nannte sie gesundheitliche Probleme. An ihre Fans richtete sie eine Entschuldigung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden