Sa, 16. Dezember 2017

Bei drei Einsätzen

16.05.2016 15:52

Wien: Sieben Polizisten am Wochenende verletzt

Gleich sieben Polizisten sind am Pfingstwochenende bei Einsätzen in Wien verletzt worden. In Brigittenau mussten Beamte der Wega anrücken, um einen aggressiven 23-Jährigen festzunehmen. Ein betrunkener Autolenker attackierte in Margareten einen Beamten. Und nach einem Streit in Favoriten solidarisierten sich die Beteiligten und attackierten gemeinsam die Einsatzkräfte, berichtete die Polizei.

Mehrere Nachbarn verständigten am Sonntagabend die Polizei, weil ein junges Paar in einer Wohnung in der Wallensteinstraße heftig stritt. Der 23-jährige Mieter weigerte sich zuerst, die Tür zu öffnen. Er entschied sich dann doch anders, öffnete sie ruckartig und attackierte sogleich die Polizisten, ehe er die Tür wieder schließen wollte und sie dabei gegen einen Beamten warf.

Die Einsatzkräfte gelangten dennoch in die Wohnung, als die Freundin des Mannes herausrannte. Es kam zu einem Gerangel, der 23-Jährige sprang schließlich durch ein offenes Wohnzimmerfenster der Erdgeschoßwohnung. Er flüchtete in ein nahe gelegenes Lokal und verschanzte sich dort auf der Toilette. Auch gegen seine Festnahme durch Beamte der Wega wehrte sich der Mann heftig. Bilanz des Einsatzes waren vier verletzte Polizisten, einer konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Betrunkener versetzt Polizist Faustschlag
In der Nacht auf Pfingstsonntag beobachteten Streifenbeamte, wie gegen 1.30 Uhr ein Fahrzeug am Margaretengürtel die rote Ampel missachtete. Sie hielten den Lenker an, dieser stieg sofort aus seinem Fahrzeug, beschimpfte wüst die Polizisten und attackierte einen Uniformierten mit der Faust. Auch dieser Polizist wurde leicht verletzt. Der 56-Jährige wurde festgenommen - er hatte 1,24 Promille intus.

Rund zwei Stunden später verständigten erneut Nachbarn wegen eines lautstarken Streits die Exekutive. In einer Wohnung am Humboldtplatz war eine Auseinandersetzung zwischen vier Betrunkenen in einen Raufhandel ausgeartet. Als die Beamten den Streit schlichten wollten, solidarisierten sich die Streitparteien und attackierten gemeinsam die Einsatzkräfte. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt. Alle drei Beteiligten - drei Männer im Alter zwischen 18 und 43 Jahren sowie eine 17-jährige Frau - wurden festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden