Fr, 17. November 2017

Nach Mercedes-Drama

16.05.2016 09:18

„Versager“ Hamilton: „Habe alle hängen gelassen“

Lewis Hamilton zeigte sich nach dem Mercedes-Drama beim Grand Prix in Barcelona reumütig. "Ich habe das ganze Team hängen gelassen", meinte der amtierende Formel-1-Weltmeister, nachdem er unmittelbar nach dem Start seinen Teamkollegen Nico Rosberg abgeschossen hatte (siehe Video oben). Von Mercedes-Boss Niki Lauda gab's dafür eine ordentliche öffentliche Rüge.

"Eine komplette Katastrophe", stöhnte Lauda gegen über der "Bild"-Zeitung, "der Fehler Fehler liegt voll bei Lewis. Er hat Nico unnötig abgedrängt." Später erklärte Hamilton selbst: "Ich habe mich bei Nico entschuldigt. Ich habe ihn und das Team hängen gelassen."

Rosberg in falscher Motorenstufe
Rosberg ist bei dem Unfall laut eigener Aussage in der falschen Motorenstufe unterwegs gewesen. "Mein Schalter war leider in der falschen Motorposition, also hatte ich weniger Motorpower zu dem Zeitpunkt, und somit konnte der Lewis aufschließen", erklärte der Deutsche, der danach "die Türe zugemacht" habe. Er habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass Hamilton trotzdem vorbeiziehen wollte.

"Ich bin natürlich sehr frustriert, weil ich hatte einen super Start und ein richtig cooles Manöver in die erste Kurve rein", sagte Rosberg über den Vorfall zwischen der dritten und vierten Kurve. "Das war mein Sieg heute, und daraus ist gar nichts geworden." Bezüglich der team-internen Diskussionen danach oder der angeblichen Entschuldigung von Hamilton hielt er sich bedeckt: "Dazu möchte ich nichts sagen."

Keine Strafe
Eine Strafe von den Stewards bleibt den Silberpfeilen jedenfalls erspart. Die Rennkommissare werteten den Vorfall als Rennunfall.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden