Sa, 18. November 2017

Pfiat di!

15.05.2016 15:25

Kein neuer Vertrag für Manninger in Augsburg

Ersatztorhüter Alexander Manninger muss den deutschen Bundesligisten FC Augsburg nach vier Jahren verlassen. Der Vertrag mit dem 38-jährigen Salzburger wird nicht verlängert. Zum Abschied wurde Manninger am Samstag in der Schlussphase des Heimspiels gegen den Hamburger SV noch einmal eingewechselt (87.) - und von den Fans gefeiert.

"Klar ist das was Schönes, weil man viel erlebt hat in den letzten vier Jahren", sagte Manninger dem eigenen Club-TV. Der frühere ÖFB-Teamtorhüter hätte gerne noch einen neuen Vertrag unterschrieben. In Augsburg hatte man aber andere Pläne. "Ich muss diese Entscheidung akzeptieren. So ist der aktive Abschnitt getan in Augsburg und jetzt schauen wir, wie es weitergeht."

Ob Manninger seine Karriere fortsetzt, scheint derzeit offen. "Im Fußball dreht sich das Rad so schnell, wie jeder weiß. Drum schaut man einmal. Man ist fit und schaut nach ein paar Wochen einmal, was man macht - und dann sieht man, was es Neues gibt", sagte der Routinier, der bei den Augsburg-Fans Kultstatus genießt. "Es ist schön an so einem Tag, dass die Leute einen nicht vergessen haben."

Manninger hatte im Herbst 2012 in Augsburg angeheuert. Davor war er vier Jahre als Ersatztorhüter bei Juventus Turin tätig gewesen. Der Wandervogel spielte mit einem einjährigen Intermezzo bei Red Bull Salzburg (2005/2006) seit Jänner 2003 in Italien. Davor war er auch bei Espanyol Barcelona tätig. Mit Arsenal wurde Manninger 1998 als erster Österreicher englischer Meister.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden