Sa, 21. Oktober 2017

Täter angezeigt

15.05.2016 08:21

Mutige 49-Jährige stellt zu Hause Einschleichdieb

Äußerst mutig hat eine Frau reagiert, als sie im Haus ihres Lebensgefährten in der Stadt Salzburg plötzlich einem fremden Mann gegenüberstand, der sich unbefugt Zutritt verschafft hatte: Sie hielt, unterstützt von ihrem Freund, den mutmaßlichen Einschleichdieb fest und alarmierte sofort die Polizei. Der Verdächtige, ein 32-jähriger Rumäne, kam mit einer Anzeige davon - weil die Haustür nicht versperrt war, hatte er sich ja "nur" in das Gebäude eingeschlichen.

Der Arbeitslose war mitten am Tag in das Haus eingedrungen. Die Tür zum Vorhaus stand leicht offen - die dort wohnende Familie war ja zu Hause. Diese Gelegenheit ließ sich der Verdächtige nicht entgehen.

Rumäne nach Anzeige auf freiem Fuß
Die Lebensgefährtin (49) des Hausbesitzers überraschte ihn, als er gerade ihre Handtasche durchwühlte. Die Frau rief nach ihrem Mann, gemeinsam konnten sie den völlig überrumpelten Langfinger festhalten. Die alarmierte Polizei war binnen Minuten vor Ort und nahm den Verdächtigen mit.

Der mutmaßliche Täter wurde nach der Einvernahme angezeigt und wieder freigelassen, da er sich nur in das Haus "eingeschlichen" und nichts aufgebrochen hatte.

Lob für couragierte 49-Jährige
Polizeisprecher Michael Rausch lobte die 49-Jährige für ihr mutiges Eingreifen: "Es war wichtig, dass sie uns sofort angerufen hat." Wird die Polizei erst später alarmiert, gehen wertvolle Minuten für die Ermittlungen verloren. Rausch rät aber auch dazu, die Haustüren immer, auch wenn jemand daheim ist, zu versperren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).