So, 22. Oktober 2017

Nach Sturz in Bach

14.05.2016 11:18

Landwirt (57) rettet Urlauberin das Leben

Zum Lebensretter wurde am Donnerstag ein Feuerwehrmann im Salzburger Bad Hofgastein: Als er über den Alarm erfuhr, dass eine Frau in den Kirchbach gefallen war, rannte er sofort los, denn der Mann wohnt nur 200 Meter vom Unfallort entfernt. Er zog die bereits völlig erschöpfte Pensionistin ans rettende Ufer und konnte so Schlimmeres verhindern.

"Ich war zu Hause, ich bin ja Landwirt. Dann ging der Alarm der Feuerwehr ein. 'Person in Kirchbach gestürzt', hieß es. Nachdem der 200 Meter von meinem Haus entfernt ist, bin ich sofort dorthin gelaufen und nicht zum Feuerwehrhaus", schildert Anton Lainer (57).

"Hat fürchterlich geweint und konnte nicht mehr sprechen"
"Auf der Brücke standen schon einige Leute und schrien. Dann sah ich die Frau im Wasser. Beim Bachbett dort geht es zwei Meter senkrecht runter. Da habe ich mich irgendwie hinuntergehantelt." Lainer bekam die völlig verängstigte und erschöpfte Frau schließlich zu fassen. "Ich konnte sie bis zur Böschung ziehen, damit sie zumindest nicht mehr im Wasser war. Sie hat fürchterlich geweint und konnte gar nicht mehr sprechen", berichtet der Retter.

Binnen Minuten trafen die Kollegen bzw. die Rettung ein. "Die Sanitäter hatten eine Schaufeltrage dabei. An der haben wir die Frau festgebunden und hinauf auf die Straße gezogen", so Lainer. Warum die Urlauberin ins Wasser gefallen war, ist unklar. Sie verdankt Anton Lainer aber auf jeden Fall ihr Leben. Und für den mutigen Einsatz hat sich Lainer die "Goldene Krone", überreicht von Vizebürgermeister Johann Freiberger, wahrlich verdient.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).