Mo, 18. Dezember 2017

Hoppala in Cannes

13.05.2016 08:04

Amal Clooney entging nur knapp Höschenblitzer

Hoppala, das wäre beinahe ins Auge gegangen. Beim großen Defilee über den roten Teppich in Cannes war Amal Clooney in ihrer pastellgelben Wow-Robe von Versace Couture eindeutig der Hingucker. Mit der langen Schleppe, den Unmengen an Stoff und dem hohen Beinschlitz hatte die schöne Ehefrau von George Clooney allerdings so sehr zu kämpfen, dass sie nur knapp einen Höschenblitzer entging.

Die zitronengelbe, asymmetrisch geschnittene Robe mit XXL-Beinschlitz, die sich Amal Clooney für ihren Auftritt an der Croisette ausgewählt hatte, hatte durchaus ihre Tücken. Als sich die schöne Ehefrau von George Clooney neben dem Schauspieler und seinen Kolleginnen Julia Roberts und Jodie Foster für die Fotografen positionierte, verwurschtelten sich die Stoffbahnen der Schleppe nämlich zwischen den Beinen der 38-Jährige.

Und während Amal verzweifelt versuchte, das Durcheinander ihres Kleides wieder in Ordnung zu bringen, wäre es beinahe passiert: Der XXL-Beinschlitz verrutschte so ungünstig, dass es fast zum Höschenblitzer gekommen wäre. Aber wir sind uns sicher: Selbst den hätte die schöne Rechtsanwältin mit der nötigen Würde getragen.

Auch sehr fesch: Julia Roberts, die ebenso wie Jodie Foster und Schauspielerin Caitriona Balfe in einem dunklen Abendkleid kam und - wie Amal Clooney - die Haare offen trug.

Sehr cool: Um die ikonische Treppe zum Palais unfallfrei hinaufzukommen, zog die 48-Jährige einfach mal ihre High Heels aus.

Die Crew stellte beim Festival außer Konkurrenz den Film "Money Monster" vor. Darin wird ein Fernsehmoderator (Clooney) in seiner Live-Sendung als Geisel genommen. Der verzweifelte Entführer hat an der Börse seine Ersparnisse verloren. Die Produzentin der Show (Roberts) versucht herauszufinden, wie es zu dem vermeintlichen Crash der Aktien kommen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden