Do, 23. November 2017

Grausame Taten

12.05.2016 11:01

Stute in Tirol wurde erneut Opfer von Tierquäler

Welche kranke Seele treibt sich in Thiersee herum und terrorisiert seit Monaten eine Familie und ihre Tiere? Nachdem - wie berichtet - vor etwa einem Jahr ein Schaf vermutlich vergiftet wurde und im Frühjahr der Tierhasser drei Stuten mit einem Stock im Genitalbereich malträtierte, schlug der Unbekannte nun erneut zu.

"Wir hatten schon gehofft, dass der Unbekannte endlich damit aufgehört hat, unsere Tiere zu quälen", kann Maria B. über die unheimlichen Vorfälle auf dem abseits gelegenen Hof "Hochhausern" in Thiersee nur den Kopf schütteln. Doch am Dienstag Abend hat es der brutale Tierquäler erneut auf Stute "Dimma" abgesehen. "Das Tier weist nahe des Genitalbereichs Verletzungen auf", heißt es von Seiten der längst eingeschalteten Polizei Kufstein.

Mittlerweile mehrere Stuten gequält
Bereits Anfang Februar wurde Dimma von diesem offenbar Irren malträtiert. "Er hat damals dem Pferd einen rund 15 Zentimeter langen Gegenstand in den Genitalbereich gesteckt. Dimma erlitt dabei eine eiternde Wunde", erinnert sich die 24-jährige Unterländerin. Nur ein paar Wochen später schlug der grausame Täter offenbar am benachbarten Schneeberg zu. Der Unbekannte schlich sich mitten am Nachmittag, während Familienmitglieder zu Hause waren, an zwei Stuten heran und quälte diese - wie im Fall "Hochhausern" - mit einem Gegenstand im Genitalbereich.

Überall Kameras am Hof
"Wir haben nie jemandem etwas getan. Und auch keine Nachbarn, die von unseren Tieren gestört werden könnten", rätselt Maria ebenso wie die Polizei. Mysteriös ist vor allem auch der Umstand, dass der Hof mit etlichen Überwachungskameras ausgestattet ist - von der Tierquälerei ist auf den Videos aber nichts zu sehen. "Nur ein kleines Eck der Weide ist auf den Kameras nicht zu sehen. Dimma war sieben Minuten lang dort verschwunden. In dieser Zeit dürfte wohl der schreckliche Vorfall passiert sein", glaubt die junge Unterländerin, die nun auf Hinweise hofft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).