So, 19. November 2017

Polizei ermittelt

12.05.2016 10:08

Katze im Abflussrohr: Ausgang mit Ball blockiert

Ein Tierquäler hat im oststeirischen Gleisdorf ein Abflussrohr, in das eine Katze geflüchtet war, mit einem Fußball blockiert, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. Der Besitzer fand sie zum Glück rechtzeitig. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die norwegische Waldkatze war offenbar in ein stillgelegtes Abflussrohr gekrochen oder geflüchtet, danach verstopfte der Unbekannte das Rohr. Da seine Katze nicht nach Hause gekommen war, machte sich der 70-jährige Besitzer auf die Suche. Nach zwei Tagen entdeckte er sie, weil ihm offenbar das blockierte Rohr aufgefallen war.

Das Ganze hatte sich laut Polizei bereits Mitte voriger Woche zugetragen. Da sich neben dem stillgelegten Abflussrohr ein Gehweg befindet, könnten Zeugen etwas beobachtet haben. Die Polizeiinspektion Gleisdorf ersucht, sich unter der Telefonnummer 059 133 6264 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).