Sa, 18. November 2017

Sölden als Ziel

12.05.2016 07:42

Anna Veith will im Juli auf Ski zurückkehren

Skistar Anna Veith hat sich rund ein halbes Jahr nach ihrer schweren Knieverletzung ein sehr hohes Ziel gesetzt. Die Salzburgerin will im Juli wieder auf die Skier zurückkehren und im Oktober in Sölden, wo sie im vergangenen Oktober im Training folgenschwer gestürzt war, wieder am Start eines Weltcup-Rennens stehen.

"Ich habe mir die Ziele sehr hoch gesetzt, ob ich in Sölden wieder mein erstes Rennen bestreite, glaube ich erst, wenn ich dort am Start stehe. Die Verletzung war sehr schwer und dauert ein Jahr, bis sie verheilt ist. Jetzt sind es sechs Monate, ich bin erst bei der Halbzeit. Das Ziel (Anm.: für die Rückkehr auf die Ski) war immer der August, vielleicht klappt es sogar ein bisschen früher, nämlich schon im Juli", sagte Veith am Mittwochabend in Wien.

Sie wisse aber um die Schwere ihrer Verletzung. Und ihr Körper sage ihr ohnehin, wo es auf dem Weg zu ihrem Comeback "langgeht", meinte die 26-Jährige, die derzeit weder laufen noch bergab gehen kann. Für eine Kampfansage an Lindsey Vonn und Lara Gut sei es jedenfalls noch viel zu früh, ergänzte die ehemalige Weltcup-Gesamtsiegerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden