So, 22. Oktober 2017

Anzeigen erstattet

11.05.2016 09:48

Streit um Leinenpflicht: Hundeattacke und Schläge

Eigentlich wollte der passionierte 73-jährige Jäger Andreas Lesjak mit seinem "Bacio" nur einen Reviergang unternehmen. Stattdessen kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung mit einer Hundehalterin. Er hatte die Frau auf die Leinenpflicht aufmerksam gemacht und musste dafür sogar Schläge einstecken…

Der Vorfall ereignete sich vorigen Freitag. Jäger Andreas Lesjak war wie so oft mit seinem Jagdhund "Bacio" unterwegs, um in seinem Revier in Lind ob Velden nach dem Rechten zu sehen. Am Heimweg fallen ihm zwei Hundehalterinnen auf, die ihre Hunde unangeleint spazieren führen. "Ich habe beide Frauen schon öfter auf die Leinenpflicht aufmerksam gemacht, wurde aber immer ignoriert", so Lesjak: "Das Niederwild hat aber gerade jetzt Brut- und Setzzeit. Da können schon kleinere Hunde großen Schaden anrichten."

Frau soll Jäger mit Faust traktiert haben
Als der Jäger droht, seinen Fotoapparat zu holen, lässt eine der Frauen ihren Hund mit dem Befehl "Fass!" los. Da geht Bacio dazwischen, es kommt zur Rauferei zwischen den Hunden. Als Lesjak die Tiere endlich getrennt hat, kniet er sich zu Bacio nieder, um ihn zu untersuchen. Doch da attackiert ihn - wie er sagt - die Hundehalterin plötzlich selbst; mit Faustschlägen. Erst als der Jäger die Frau von sich wegstößt, lässt sie von ihm ab. Diese sieht das freilich anders. Und so haben beide Kontrahenten Anzeigen erstattet...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).