Do, 19. Oktober 2017

"Bellamy"

11.05.2016 09:41

Mit dieser Swatch-Uhr kann man via NFC bezahlen

Ein halbes Jahr nach der Lancierung in China kommt die Swatch Bellamy mit Bezahlfunktion jetzt auch in die Schweiz. Der Uhrenhersteller arbeitet mit der Corner Bank und Visa zusammen.

Nachdem Swatch bereits im November eine Partnerschaft mit Visa Europe vereinbart hatte, hat die Swatch Group nun die Zusammenarbeit mit der Corner Bank bekannt gegeben. Die Bezahluhr wird ab Mitte Juni im Handel erhältlich sein. Sie soll mit 105 Franken (95 Euro) nicht mehr als herkömmliche Swatch-Uhren kosten.

Für die Nahfeldkommunikation (Near Field Communications) mit kontaktlosen Zahlungsterminals ist jede Uhr mit einer Antenne und einem kontaktlosen Chip ausgestattet, wie es in der Mitteilung heißt. Die Uhr enthält unter dem Zifferblatt einen NFC-Chip. Ähnlich wie eine Prepaid-Bankkarte ermöglicht die Uhr so das bargeldlose Bezahlen an einem kontaktlosen Verkaufsterminal.

Kunde muss Guthaben aufladen
Die Zahlungsbeträge werden wie bei kontaktlosen Prepaidkarten vom Guthaben abgebucht, das der Kunde zuvor auf die verbundene Bank-Zahlungsfunktion geladen hat. Selbst ein Verlust der Uhr könne dem Guthaben nichts anhaben, hält Swatch fest.

Die Transaktionen benötigen gemäß den Angaben keine Energie. Daher könnten Kunden mit der üblichen Lebensdauer einer Swatch-Batterie rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).