Mo, 20. November 2017

Drama in den USA

11.05.2016 06:50

Drei Tote nach Messerattacken in Massachusetts

Ein Mann hat in der Stadt Taunton im US-Bundesstaat Massachusetts zwei Messerattacken verübt und dabei mindestens zwei Menschen getötet. Der mutmaßliche Angreifer wurde von einem Polizisten außer Dienst erschossen, wie der Sender CBS Boston am Dienstagabend berichtete.

Demnach drang der 28-jährige Verdächtige zunächst in ein Haus der 56.000-Einwohner-Stadt ein und stach dort zwei Frauen nieder. Eine 80-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen, das zweite Opfer wurde lebensgefährlich verletzt.

Täter erschossen
Anschließend sei der Mann in ein nahe gelegenes Einkaufszentrum gefahren, hieß es unter Berufung auf die Polizei weiter. Dort krachte er mit seinem Wagen in den Eingang, stieg aus und stach in einem Geschäft und einem Restaurant auf Menschen ein. Ein 56 Jahre alter Mann starb. Ein Polizist, der gerade dienstfrei hatte, griff ein und erschoss den Täter.

Während des Angriffs habe in dem Einkaufszentrum Chaos geherrscht, wurden Augenzeugen zitiert. Menschen flüchteten demnach schreiend aus dem Gebäude, einige von ihnen hätten versucht, sich in Büschen vor der Mall zu verstecken.

Motiv unklar
Nach Polizeiangaben blieb das Motiv des Täters zunächst unklar. "Nach bisherigem Stand der Ermittlungen haben wir keine Hinweise auf einen terroristischen Zusammenhang", zitierte CBS eine Mitteilung der Polizei.

Tauntons Bürgermeister Thomas Hoye bedauerte den Vorfall. "Wir beten für alle Opfer dieser sinnlosen Tragödie", sagte er und dankte dem Polizisten für seinen Einsatz. "Hätte er nicht heldenhaft eingegriffen, hätte es weitere Opfer geben können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden