Mi, 22. November 2017

Neustart

10.05.2016 10:40

„Hallo, ich bin Pelle!“ Das ist der neue KAC-Coach

"Hallo, ich bin der Pelle." Total unkompliziert stellte sich der sympathische Belgier Mike Pellegrims am Montag bei seiner Präsentation den Medien in Klagenfurt vor. Der neue KAC-Cheftrainer kommt vom deutschen Vizemeister Wolfsburg, war dort "Co" von Pavel Gross.  Anfang Februar war Mike erstmals auf Visite in Klagenfurt. "Mein Bauchgefühl hat mir gleich gesagt, dass der Job beim KAC genau das Richtige für mich ist. Ich muss mich bei einem Klub wohlfühlen - denn ich lege alles in meine Arbeit als Coach."

Der 48-Jährige ist ehrgeizig und ein Kämpfer - musste er auch sein, denn sonst hätte er vom Eishockey-Entwicklungsland Belgien aus nie eine ansehnliche Karriere starten können. "Wenn man nicht das Letzte aus sich rausholt, wird man als Belgier nicht Eishockey-Profi." Pellegrims hat 23 Jahre in fünf Ländern gespielt - 16 Mal kam er in ein Finale, acht hat er gewonnen. Meistertitel holte er in Holland, Frankreich, Deutschland - und als 41-Jähriger auch noch mit dem KAC. Da verstärkte er in der Saison 2008/09 in den Play-offs die Abwehr.

Vollen Einsatz erwartet sich "Pelle" auch von seinem Team: "Fitness ist mir sehr wichtig, ich will 60 Minuten durch hohes Tempo sehen. Der Plan ist, dass wir den Gegner immer unter Druck setzen. Wenn zwei Teams gleich gut sind, gewinnt jenes, das härter arbeitet." Mike ist ein ruhiger Typ, kann in der Kabine aber auch laut werden - wenn es nötig ist.

Mit nach Kärnten bringt der Antwerpener seine deutsche Freundin Claudia und ihre Tochter Celina (17). Aus erster Ehe hat er in Holland auch noch zwei Mädchen. In der Freizeit spielt Pellegrims gerne Tennis, hält sich mit Laufen und Radfahren fit. "Den Sommer werde ich großteils in Klagenfurt verbringen."

Dieter Kalt wird Sportlicher Leiter
Das plant auch sein "Co" Patric Wener. Der Schwede war früher zwei Jahre  Nachwuchstrainer in Klagenfurt, coachte zuletzt Briancon in Frankreich. "Als ich Mike in Wolfsburg erstmals getroffen habe, waren wir direkt auf einer Wellenlänge." Partner sind künftig General Manager Oliver Pilloni und Dieter Kalt. Der bisherige Nachwuchschef ist nun auch Sportlicher Leiter - soll ein Bindeglied zwischen Nachwuchs und Profis sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden