Fr, 24. November 2017

Spannung bei „GoT“

09.05.2016 10:54

Kommt der wahre Schocker zu Jon Snow erst noch?

Nach der dritten Folge der sechsten Staffel "Game of Thrones", die gestern Nacht zum ersten Mal zu sehen war, stellt sich eine große Frage: Kommt der wahre Schocker zu Jon Snow erst noch? Wer die neue Staffel noch nicht gesehen hat, sollte nun tunlichst nicht weiterlesen - Spoiler-Alarm!

Melisandre hat Jon Snow wieder zum Leben erweckt, so viel wissen wir seit Folge zwei der aktuellen Staffel. Doch seit Sonntag stellt sich die Frage: War das womöglich noch gar nicht die größte Enthüllung rund um den gelockten Kämpfer?

Hintergrund der Vermutungen ist eine weitere Rückblende der dreiäugigen Krähe mit Bran Stark. Sie sehen dessen Vater Ned Stark als jungen Erwachsenen, der Ser Arhur Dayne vor einem Turm fragt: "Wo ist meine Schwester?" Leser der Buchvorlage wissen: Bei dem Bauwerk handelt es sich um den Turm der Freude, wo Neds Schwester Lyanna von Kronprinz Rhaegar Targaryen gefangen gehalten wurde. Die Entführung hatte den letzten großen Bürgerkrieg zwischen den Häusern von Westeros ausgelöst, der der Herrschaft der Targaryens ein Ende setzte. Ned kehrt im Buch schließlich als einer von nur zwei Überlebenden mit dem Leichnam seiner Schwester nach Hause zurück.

Die aktuelle Folge endet gerade, als Ned den Turm betritt. Was das alles mit Jon Snow zu tun hat? Bisher hieß es, er sei der uneheliche Sohn von Ned Stark, doch es gab Zweifel an dieser Geschichte: Stannis Baratheon etwa erklärte, Ned Stark könne seine Frau nicht betrogen haben, dafür sei er zu edelmütig. Ist es also möglich, dass Jon Snow gar nicht Ned Starks Sohn ist, sondern in Wahrheit das Ergebnis der Vergewaltigung von Lyanna durch Rhaegar Targaryen? Genau das könnte in der nächsten Folge beantwortet werden, wenn Ned in den Turm geht.

Melisandre heizt die Spekulationen in der aktuellen Folge weiter an, schließlich erklärt sie dem wiedererstandenen Jon Snow, dieser sei der Prinz, der versprochen worden sei. Gemeint ist eine Prophezeiung, nach der nur ein Held mit Drachenblut gegen die Untoten siegen kann. Da die Targaryens bekanntermaßen über Drachen herrschen, würde die Beschreibung exakt auf Snow zutreffen, wenn er Rhaegars Sohn ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden