So, 22. Oktober 2017

Last-Minute 1:1

07.05.2016 20:25

Altach verpasst gegen WAC endgültige Rettung

Knapp ist es sich nicht ausgegangen! Der SCR Altach hat nach einem 1:1 im Heimspiel gegen den WAC den Klassenerhalt in der Bundesliga noch immer nicht ganz sicher. Allerdings beträgt der Vorsprung auf Schlusslicht Grödig, das in Ried 0:2 verlor, zwei Runden vor Schluss sechs Zähler. Altach schien nach dem Führungstreffer von Cesar Ortiz, der in der 63. Minute nach einem Eckball von Emanuel Schreiner per Kopf die verdiente Führung für die Vorarlberger besorgt hatte, das Abstiegsgespenst endgültig vertrieben zu haben. Doch in der 94. Minute krönte WAC-Außenverteidiger Joachim Standfest seine Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß ins lange Eck zum 1:1-Endstand.

Die Gastgeber waren von Beginn an vor 4.537 Zuschauern die spielbestimmende Mannschaft, ließen jedoch in der ersten Hälfte Chancen in Hülle und Fülle aus. Vor allem Boris Prokopic wollte es in seinem 100. Bundesliga-Match wissen, setzte aber einen Kopfball am langen Eck vorbei (22.) und jagte einen Schuss in die Wolken (29.). Die beste Altach-Möglichkeit in den ersten 45 Minuten hatte Lukas Jäger, dessen Schuss in der 36. Minute die Querlatte streifte. Der WAC war dagegen vor der Pause nur einmal gefährlich, als Manuel Weber nach einer Flanke völlig frei zum Kopfball kam, aber sein Ziel verfehlte.

Auch nach dem Wechsel bestimmte Altach zunächst weiterhin die Partie. Der WAC verdankte es Alexander Kofler, dass es nach einer Stunde noch immer 0:0 stand, da sich der Schlussmann bei einem Netzer-Schuss mit einer Parade auszeichnete (62.). Beim anschließenden Eckball war allerdings Kofler machtlos, da Ortiz völlig unbedrängt zum Kopfball kam und den Ball ins lange Eck beförderte.

Die erste Ausgleichsmöglichkeit für den WAC ließ erneut Weber aus, der nach einem Eckball genau auf den zentral stehenden Altach-Torhüter Andreas Lukse köpfelte (76.). In der Schlussphase, als die Gäste auf das 1:1 drängten, hatte Standfest zunächst zweimal Pech. Zuerst wurde ein Distanzschuss, der genau gepasst hätte, im letzten Moment noch geblockt und in den Corner befördert. Gleich im Anschluss zischte eine weitere "Granate" von Standfest knapp am langen Eck vorbei (90.).

In der Nachspielzeit wurde es dann hektisch: WAC-Innenverteidiger Michael Sollbauer wurde nach einem harten Zweikampf mit Ortiz, der mit Gelb davonkam, überraschend ausgeschlossen. Doch auch nach diesem Schock steckte der WAC nicht auf und durfte in der Schlussminute noch über den Ausgleichstreffer durch den Freistoß von Standfest, bei dem sich Altach-Schlussmann Lukse verschätzte, jubeln.

Das Ergebnis:
SCR Altach - Wolfsberger AC 1:1 (0:0)
Altach, Cashpoint-Arena, 4537, SR Eisner
Tor: 1:0 (63.) Ortiz, 1:1 (90.+4) Standfest
Rote Karte: Sollbauer (93./Foul)
Gelbe Karten: Prokopic, Aigner, Zech, Ortiz bzw. Ouedraogo
Altach: Lukse - Zech, Ortiz, Zwischenbrugger - Jäger - Salomon (82. Pöllhuber), Netzer, Prokopic, Schreiner (68. Galvao) - Aigner, Harrer (55. Seeger)
WAC: Kofler - Standfest, Sollbauer, Hüttenbrenner, Palla (58. Baldauf) - Zündel, Weber (78. Wernitznig), Tschernegg, Schmerböck - Silvio, Ouedraogo (69. Hellquist)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).