Mo, 20. November 2017

Mercedes-Pilot

06.05.2016 18:04

Hamilton zu Sabotage-Gerüchte: „Vertraue dem Team“

Formel-1-Titelverteidiger Lewis Hamilton hat das Mercedes-Team gegen Vorwürfe von Sabotage zugunsten seines Stallrivalen Nico Rosberg verteidigt. "Denkt nicht weiter darüber nach, dass mein Team mir etwas Unrechtes antun würde", schrieb der Brite am Freitag auf Facebook.

In Fankreisen war zuletzt intensiv über eine angebliche Verschwörung bei Mercedes spekuliert worden, um Rosberg den Weg zum Titel zu ebnen. Der Deutsche hatte die ersten vier Saisonrennen gewonnen, dabei profitierte er auch von mehreren Technik-Defekten bei Hamilton. "Ich vertraue diesen Burschen zu 1000 Prozent", schrieb Hamilton nun.

Auch Mercedes hatte die Vorwürfe in einem offenen Brief an die Fans vehement zurückgewiesen. Hamilton dankte dem Rennstall für die Unterstützung. "Das ist meine Familie", erklärte der Engländer. In den beiden Vorjahren hatte Hamilton im Silberpfeil die WM gewonnen, jeweils vor Rosberg. Heuer liegt Hamilton vor dem fünften Saisonlauf in Montmelo bei Barcelona bereits 43 Punkte hinter dem WM-Spitzenreiter.

"Es läuft zwar gerade nicht nach Plan, aber es wird sich alles mit der Zeit entwickeln", schrieb Hamilton. Seine Mechaniker seien die Besten im Geschäft. "Sie sind die Burschen, die den Gewinn dieser Meisterschaft möglich machen werden", meinte der 31-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden