So, 19. November 2017

Festnahme am Bahnhof

06.05.2016 14:39

Halb nackter Mann bedroht Zugbegleiter mit Messer

Ein nahezu nackter Fahrgast hat am Donnerstag einen Zugbegleiter in der Obersteiermark mit einem Messer bedroht. Doch bereits zuvor hatte sich der 48-Jährige einiges geleistet: So versuchte er etwa, einem anderen Gast die Jacke zu stehlen - und er hatte in seinem Abteil auch noch masturbiert. Die Polizei nahm den Mann fest.

Der Slowene wollte kurz vor Mittag in dem Reisezug in Fahrtrichtung Schladming einem schlafenden Passagier die Jacke stehlen. Das Opfer wurde aber wach und konnte den Mann in die Flucht schlagen.

Daraufhin ging der Verdächtige in ein leeres Zugabteil, wo er sich bis auf die Unterhose auszog, schilderte eine Polizistin. Dann masturbierte er, bis ihn der Zugbegleiter schließlich erwischte.

Sägemesser gezückt und Zugbegleiter bedroht
Der 52-Jährige forderte den Slowenen auf, an der nächste Haltestelle auszusteigen, doch das passte dem beinahe Nackten gar nicht: Er zückte ein aufklappbares Sägemesser mit einer 18 Zentimeter langen Klinge und bedrohte damit den ÖBB-Mitarbeiter.

Der Verdächtige wurde am Bahnhof in Schladming schließlich von der Polizei festgenommen. Bei ihm wurden überdies auch noch zwei Zulassungsscheine gefunden, die zuvor aus Autos in Stainach gestohlen worden waren. Der 48-Jährige wurde in die Justizanstalt Leoben gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden