Di, 21. November 2017

Dortmund-Verbleib?

05.05.2016 13:03

Mats Hummels ärgert sich über „Drecksmitteilung“

Seit Wochen wird über die Zukunft von Mats Hummels spekuliert, ein Wechsel zu Bayern schien bereits fix, doch laut eigenen Aussagen ist alles offen. In einem Gespräch mit den Fans betonte der Weltmeister: "Es ist noch alles möglich, es ist noch nichts entschieden. Diese Drecksmitteilung hat einen anderen Eindruck erweckt. Keine Ahnung, warum man die machen muss." Das Gespräch mit den Fans sehen Sie oben im Video.

Ein Fan postete auf Instagram ein Video, dass Hummels nach dem Training im Auto zeigt. Er schreibt Autogramme und macht Selfies und spricht dabei auch über seinen möglichen Bayern-Wechsel.

Mit der "Drecksmitteilung" ist wohl die Mitteilung der Dortmunder gemeint, in der sie bekannt gaben, dass Hummels seinen Wechselwunsch zu Bayern geäußert habe. Sein Vertrag beim BVB läuft bis 2017.

Auch über die Aussagen von Uli Hoeneß zeigte sich Hummels genervt. Der 64-Jährige hatte zuletzt behauptet: "Wenn ich das gerade alles richtig lese und höre, ist es bei Mats sein Wunsch, nach München zu kommen. Wenn jemand an die Tür klopft, wären wir schlecht beraten, die Tür nicht aufzumachen."

Hummels reagierte empört: "Ich habe mich nicht angeboten. Das ist der größte Humbug, den ich je gehört habe."

Im folgenden Video sehen Sie, wie Hummels von den eigenen Fans angefeindet wird:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden