Fr, 15. Dezember 2017

Englands Top-Stürmer

05.05.2016 11:01

Leicester: Jamie Vardy kam betrunken zum Training

Es ist wohl die größte Fußball-Sensation der letzten Jahre. Seit Montag Abend steht Leicester City als englischer Meister fest. Letztes Jahr noch fast abgestiegen, sind sie nun Premier-League-Champion. Stürmer-Star Jamie Vardy hatte mit seinen Toren großen Anteil am Meistertitel. Nun wurden brisante Details rund um Englands Topscorer bekannt.

Die Fans feiern ihn nach jedem Treffer mit "Jamie Vardy's having a party" (Jamie Vardy feiert eine Party"). 22 Tore hat der 29-Jährige in dieser Saison erzielt.

Nun plauderte Aiyawatt Srivaddhanaprabha, Sohn von Leicester-Boss Vichai und stellvertretender Vorsitzender des Klubs, aus, dass Vardy teilweise betrunken zum Training kam: "Ich war eigentlich gegen eine Verpflichtung von Vardy. Wie kann ein Spieler aus der fünften Liga rund 1,2 Millionen Euro wert sein? Er kam vom Boden, vielleicht trank er deshalb jeden Tag Alkohol. Ich wusste es selbst nicht, bis mir jemand erzählte, dass er betrunken beim Training auftauchte."

Doch Vardy zeigte sich dankbar und hat nach einem klärenden Gespräch auch sein Verhalten geändert.

Video: So feierte Leicester den Meistertitel!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden