So, 19. November 2017

Mit 38 Jahren

04.05.2016 12:23

Luca Toni beendet seine Karriere

Der frühere Bayern-Stürmer Luca Toni beendet seine aktive Karriere. "Es war eine schwierige und harte Entscheidung, aber es ist richtig, aufzuhören", sagte der 38-Jährige am Mittwoch in Verona. "Nach über 30 Jahren im Fußball denke ich, dass der Moment gekommen ist, dass es am Sonntag meine letzte Partie als Profi sein wird", kündigte der frühere italienische Nationalstürmer an.

Sein Klub Hellas Verona steht in der italienischen Serie A zwei Spieltage vor Ende bereits als Absteiger fest, die Partie gegen Meister Juventus Turin am Sonntagabend ist daher sportlich ohne Bedeutung. "Das ist sehr emotional für mich", sagte Toni über seine Entscheidung. "Sonntag wird es eine Mischung aus Freude und Trauer sein. Nach so vielen Jahren den Fußball zu verlassen, ist schwierig, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es richtig ist."

Der Stürmer hatte insgesamt 47-mal für die italienische Nationalelf gespielt und war mit der Squadra Azzurra unter anderem 2006 in Deutschland Weltmeister geworden. Vergangene Saison war Toni noch mit 22 Treffern Torschützenkönig in der Serie A, in dieser Spielzeit erzielte er auch wegen mehrerer Verletzungen bisher nur fünf Tore.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden