So, 19. November 2017

Kündigt Dessous-Job

04.05.2016 08:12

Sylvie Meis macht Schluss mit diesen sexy Bildern!

Sylvie Meis trennt sich. Die Moderatorin hängt ihren Unterwäsche-Job an den Nagel. Nach fünf Jahren als prominentes Aushängeschild der Marke Hunkemöller will sich die 38-Jährige stärker auf andere Dinge konzentrieren.

Auf Facebook verkündete die holländische Schönheit die traurige Nachricht für alle Fans ihrer sexy Wäsche-Shootings selbst: "Auf Wiedersehen, mein geliebtes Hunkemöller! Wir hatten fünf wunderschöne gemeinsame Jahre zusammen."

Das Ende ihrer Zusammenarbeit mit dem Wäschehersteller habe sie gut überlegt, so Sylvie Meis weiter: "Die Entscheidung ist mir schwer gefallen, aber es wird Zeit, dass ich mit #MeisEnterprise auf eigenen Beinen stehe. Ich freue mich auf die aufregende Zukunft mit neuen Projekten und darauf, meine Marke auszubauen! Danke, Hunkemöller, für all die Liebe, die großartigen Sylvie-Kollektionen, die wir gemeinsam gemacht haben und den Spaß, den wir dabei hatten."

Anlässlich ihres Abschiedes stellte die Moderatorin zudem ihr "5 Years Sylvie Tribute Book" vor, dessen Verkaufserlös an die "Pink Ribbon"-Stiftung fließt. Diese setzt sich für an Brustkrebs erkrankte Frauen ein - eine Krankheit, an der auch Sylvie Meis litt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden