Mo, 18. Dezember 2017

Gangster auf Raubzug

03.05.2016 15:07

Laptops aus Autos gestohlen

Immer wenn es Nacht wird, sind sie unterwegs: Auf der Suche nach lohnender Beute ziehen Einbrecher von einem Parkplatz zum nächsten. Die Täter brechen Kofferraumdeckel auf oder zertrümmern Scheiben und plündern dann die Fahrzeuge ihrer Opfer.

Leider haben auch Kriminelle oft den richtigen Riecher: Der teure Laptop samt Zubehör und elektronischen Unterlagen lag eigentlich uneinsehbar im Kofferraum. Trotzdem drangen die Unbekannten in den in Bruck an der Leitha abgestellten Wagen eines 35-jährigen Bulgaren ein, durchwühlten alles und flüchteten schließlich mit dem Computer. Zusätzlich nahmen die Kriminellen eine warme Winterjacke mit. Ähnliche Fälle wurden zuletzt in mehreren Bezirken gemeldet.

"Autos sind keine Tresore! Also sollte man nie Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Wageninneren liegen lassen", erklärt ein erfahrener Kriminalist aus St. Pölten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden