Sa, 25. November 2017

Florierender Handel

03.05.2016 10:58

Drogenbande aufgeflogen: Acht Steirer in Haft

Kriminalisten haben einen offensichtlich florierenden Suchtgifthandel in der Obersteiermark gestoppt. Acht Männer im Alter von 17 bis 32 Jahren sollen mehrere Kilogramm Suchtmittel im Wert von rund 200.000 Euro gekauft und vertrieben haben. Die acht Verdächtigten wurden festgenommen und in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Als Hauptverdächtiger wurde laut der Landespolizeidirektion Steiermark bereits im Dezember des Vorjahres ein 25 Jahre alter Mann aus Leoben ausgeforscht. Er steht im Verdacht, seit zumindest 2013 verschiedene Suchtmittel illegal per Internet angekauft zu haben. Die Ware soll er teils selbst verkauft und teils an sieben weitere verdächtige Zwischenhändler in Kapfenberg und Bruck an der Mur geliefert haben.

Im Zuge einer Hausdurchsuchung beim Hauptverdächtigen wurden Restmengen der Suchtmittel, eine Indoor-Anlage mit mehr als 100 Cannabispflanzen, ein Bargeldbetrag im vierstelligen Eurobereich sowie verschiedene verbotene Waffen sichergestellt.

Insgesamt haben die Kriminalisten den Handel mit bis zu sechs Kilogramm Amphetamin, zwei Kilo Haschisch, zwei bis drei Kilo synthetisches Cannabinoid, bis zu 3500 Stück Ecstasy-Tabletten sowie rund 1,7 Kilogramm Marihuana nachgewiesen. Mit den Suchtmitteln seien laut Herbert Kohlbacher von der Polizeiinspektion Mürzzuschlag eine hohe Anzahl von Konsumenten in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben versorgt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden