Mi, 18. Oktober 2017

Bis zuletzt bei Baby

04.05.2016 13:53

Kleine Nora todkrank: Hunde blieben an ihrer Seite

"Die Treue eines Hundes ist das kostbarste Geschenk", schrieb schon Konrad Lorenz. Die beiden Bassets der Familie Hall aus den USA machten genau dieses Geschenk der kleinen Tochter Nora - doch es sollte ein Abschiedsgeschenk sein. Denn nur vier Monate lang durften Mary und John Hall das Familienglück mit ihrer neugeborenen Tochter genießen - dann schlug das Schicksal auf besonders grausame Weise zu. Die kleine Nora erlitt einen Schlaganfall und dadurch einen irreparabelen Gehirnschaden. Die Hunde der Familie wichen der Kleinen nicht von der Seite, auch als es zu Ende ging...

Mary und John teilten Bilder von ihrer todkranken Tochter und den beiden Basset Hounds auf ihrer Facebook-Seite "Nora Hall, Miracle Baby" - die Vierbeiner seien während des künstlichen Komas nicht von Noras Seite gewichen, schreibt das Ehepaar aus dem US-Bundesstaat Minnesota.

Die Ärzte erlaubten den Halls sogar, die beiden Vierbeiner mit ins Krankenhaus zu nehmen, damit sie ihrer Tochter nahe sein konnten. "Die Hunde fühlen den Stress und die Traurigkeit", ist Mary Hall sicher. Auch in den letzten Momenten des kleinen Mädchens waren die Hunde anwesend: "Die beiden lagen zu ihren Füßen, als unsere kleine Nora ihren letzten Atemzug tat."

"Wir haben alles versucht"
Erst mit dem Schlaganfall wurde bei Nora pulmonale Hypertonie diagnostiziert, eine unheilbare Erkrankung, welche die Lebenserwartung der Betroffenen deutlich reduziert. Der Schlaganfall schädigte beide Gehirnhälften Noras so schwer, dass sie nicht einmal mehr eigenständig atmete. Nach wenigen Wochen mussten die Spezialisten den Kampf um dieses noch so junge Leben schließlich aufgeben.

Noras Eltern standen vor der schrecklichen Entscheidung, ihr Kind gehen zu lassen und die lebenserhaltenden Maßnahmen zu beenden. "Wir sind am Boden zerstört und trauern um unser kleines Mädchen", schreibt Mary auf Facebook. "Wir haben alles versucht, um sie zu retten, aber es sollte einfach nicht sein." Im sozialen Netzwerk erhielten die beiden viel Trost: "Euer Schatz fliegt jetzt mit den Engeln", schrieb eine Userin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).