Mi, 18. Oktober 2017

Bald marktreif:

02.05.2016 13:42

LG integriert Handy-Fingerscanner ins Display-Glas

In einer neuen Smartphone-Generation könnten die Fingerabdruck-Sensoren direkt in die Bildschirm-Oberfläche integriert sein. Der südkoreanische Elektronik-Konzern LG stellte am Montag ein Verfahren vor, bei dem die nötige Technik in einer 0,3 Millimeter tiefen Lücke unter dem Display-Glas steckt.

Damit müsse man die Sensoren nicht mehr wie bisher meist auf Knöpfen platzieren und könne damit leichter auch wasserdichte Smartphones ausstatten, betonte die Tochterfirma LG Innotek.

Die obere Glasschicht mit dem Sensor sei nur 0,25 Millimeter dick, aber sie halte dem Aufprall eines 130 Gramm schweren Metallballs stand, der aus einer Höhe von 20 Zentimetern abgeworfen werde.

Die Firma sei in Gesprächen mit Smartphone-Anbietern, um die Technologie binnen eines Jahres auf den Markt zu bringen, sagte eine Sprecherin der "Korea Times".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).