Mo, 20. November 2017

Oberschenkelprobleme

02.05.2016 07:34

Stoke-Rekord-Torschütze Arnautovic gibt Entwarnung

Die österreichischen Fans können durchatmen! Das Heimspiel von Stoke City gegen Sunderland (1:1) wurde für Marko Arnautovic zur Hochschaubahn der Gefühle. In der 50. Minute erzielte der ÖFB-Teamspieler zuerst den Führungstreffer und kürte sich mit seinem elften Saisontreffer zu Stokes Rekordmann. Sechs Minuten später musste er verletzt ausgetauscht werden. Nach dem Spiel gab es aber die Entwarnung.

"Nichts, worüber man sich Sorgen machen muss. Hoffentlich bin ich für nächste Woche okay", ließ der ÖFB-Teamspieler auf seiner Facebook-Seite verlauten.

Auch sein Coach Mark Hughes äußerte sich nach dem Spiel zur Auswechslung des ÖFB-Legionärs: "Er hat ein Problem mit dem Oberschenkel und nachdem er müde wurde, hat es ihn zu sehr eingeschränkt."

Für Arnautovic war es der bereits elfte Premier-League-Treffer in dieser Saison. Diese Marke hat bisher noch kein Stoke-Profi im englischen Oberhaus erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden