Do, 24. Mai 2018

Fund in Südspanien

29.04.2016 18:38

600-Kilo-Münzschatz aus der Römerzeit entdeckt

Bei Grabungsarbeiten in Südspanien ist ein antiker Münzschatz von mehr als einer halben Tonne aus der Zeit des Römischen Imperiums entdeckt worden. Der Fund in Tomares bei Sevilla umfasst Tausende Bronze- und Silbermünzen, die in 19 Amphoren abgefüllt waren. Wie die Direktorin des Archäologischen Museums von Sevilla, Ana Navarro, mitteilte, stammen die Geldstücke aus dem dritten und vierten Jahrhundert.

Die Münzen seien von unschätzbarem Wert, ein Fund dieser Art in Spanien ohne Beispiel. "Es geht bestimmt um eine Größenordnung von Millionen (Euros)", sagte Navarro nach Medienberichten. "Der eigentliche Wert ist jedoch archäologischer Art, und der lässt sich nicht beziffern."

600 Kilo Münzen in Amphoren
Die Amphoren mit den Münzen wurden in einem Park entdeckt, als Arbeiter Grabungen zur Verlegung elektrischer Leitungen vornahmen. Zehn Amphoren wurden bei den Arbeiten zerbrochen, neun blieben intakt. Die Münzen mit einem Gewicht von insgesamt 600 Kilogramm seien in einem ausgezeichneten Zustand, weil sie nicht in Umlauf gebracht worden seien, teilte die Museumsdirektorin mit. Sie seien gleich nach der Prägung in die Amphoren abgefüllt worden.

Möglicherweise seien die Münzen für eine Einheit des römischen Heeres oder eine Behörde des Römischen Reichs bestimmt gewesen, sagte Navarro. "Aber das wissen wir nicht genau." Die meisten Münzen seien aus Bronze, aber einige trügen auch eine Silberschicht.

Erstaunliche Art des Transports
"Die Amphoren sind kleiner als die, die man in der damaligen Zeit für die Lagerung von Wein und Öl benutzte", zitierte die Zeitung "El Pais" die Direktorin. "Es ist aber erstaunlich, dass sie für den Transport von Münzen benutzt wurden." Die wirkliche Bedeutung des Fundes könne erst eingeschätzt werden, wenn die Münzen genauer untersucht worden seien. "Der Schatz ist aber mit Sicherheit eine von ganz wenigen Entdeckungen dieser Art aus den Zeiten des Imperiums."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden