So, 25. Februar 2018

Klagenfurt

29.04.2016 17:10

Heftige Debatte um den Abbau von Ampeln

Viele Diskussionen gibt es nach dem "Krone"-Bericht über den geplanten Abbau von Ampeln in der Klagenfurter Innenstadt! Der Neue Platz soll - wie berichtet - den Anfang machen, um die Fußgängerzone aufzuwerten. Bei den Verkehrsexperten gehen die Meinungen weit auseinander: Sie reichen von einer "sinnvollen Maßnahme" bis hin zum "Schildbürgerstreich".

ÖAMTC-Expertin Petra Peitler hält den Ampelabbau für einen sinnvollen Plan: "Es ist erwiesen, dass die Autofahrer langsamer fahren, wenn es keine Ampeln gibt. Das Beschleunigen vor einer grün blinkenden Ampel fällt ebenfalls weg." Peitler verweist auf den Shared Space in Velden. "Die Unfallgefahr ist gesunken."

Von einem "Schildbürgerstreich" spricht dagegen Thomas Jank vom ARBÖ Kärnten: "Ampeln werden nicht aus Jux und Tollerei errichtet, sondern nach eingehender Analyse." Laut Jank bestehe der Verdacht, "dass der städtische Bereich durch künstlich provoziertes Chaos für den Autoverkehr unattraktiv gemacht werden soll".

Bedenken gibt es auch bei den Mitarbeitern im "Hofbräu" am Neuen Platz. "Die Busse fahren bei der Kreuzung in der Karfreitstraße oft  schnell durch, da bestünde ohne Ampeln Unfallgefahr."

Laut Stadtrat Frank Frey seien die Sorgen unbegründet: "Es ist mit den Stadtwerken vereinbart, dass die Busfahrer in Zukunft vor der Kreuzung stehen bleiben und erst dann weiter fahren."

Und wie ist Ihre Meinung? Jetzt abstimmen!

Alle bisherigen Berichte zum Thema gibt es hier:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden