Sa, 18. November 2017

Neue Serie

29.04.2016 10:43

Sylvester Stallone kommt als Mafiaboss ins TV

Sylvester Stallone bekommt doch noch seine Fernsehrolle: Er soll in einer neuen Serie einen alternden Mafiaboss spielen. Die Vorlage dazu stammt von niemand Geringerem als Mario Puzo, dem Autor von "Der Pate".

Lange Zeit hieß es, Sylvester Stallone werde an der Fernseh-Umsetzung seiner "Rambo"-Filme mitarbeiten, doch das scheint inzwischen ausgeschlossen. Seine Fans dürfen sich dennoch auf eine Serie mit dem Actionhelden freuen: "Omerta".

Das Buch wurde 2000 posthum veröffentlicht. Es bildet den Abschluss von Puzos Mafia-Trilogei und dreht sich um den mächtigen, aber alternden Mafiaboss Raymonde Aprile und seinen Nachfolger Astorre Viola. Stallone soll in die Rolle von Aprile schlüpfen, für Viola wird laut "Deadline" noch nach dem idealen Kandidaten gesucht.

Das Drehbuch dagegen steht bereits, und auch ein Regisseur ist gefunden: Antoine Fuqua ("Olympus Has Fallen", "Training Day"). Produziert wird die Serie von Stallone, Fuqua und der Weinstein Company, die laut "Deadline" derzeit auf der Suche nach einem interessierten Sender ist. Der Drehstart soll bereits im Sommer erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden