Sperrstunde 24 Uhr

Nach Bettel-Alm-Urteil: Die Clubszene zittert

"Das ist mein  Ruin", so Mario Obermaier von der Bettel-Alm am Lugeck im "Krone"-Interview. Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts,  dass der Club - wegen der Beschwerde eines einzigen Anrainers - ab sofort schon um 24 Uhr schließen muss, ist die Nachtgastronomie in Aufruhr: "Das lassen wir uns nicht gefallen!"

Das Urteil schlug ein wie eine Bombe: "Jetzt müssen wir  zusperren, bevor das Geschäft überhaupt losgeht", sagt Mario Obermaier  von der Bettel-Alm am Lugeck (1., Sonnenfelsgasse 2). Vor zweieinhalb Jahren eröffnete man erst: "Wir haben alle behördlichen Auflagen erfüllt, Investitionen zum Lärmschutz etc. um rund 2 Millionen Euro getätigt, jetzt  sollen wir um 24 Uhr schließen? Das ist eine Katastrophe, geht das  Geschäft doch erst um Mitternacht los!"

Clubsterben in der City

Fakt ist: Clubs in der Innenstadt werden immer öfter durch Anrainer-Beschwerden "gekillt".   So musste auch  der Ost Klub (1., Schwarzenbergplatz 10) vor einiger Zeit zumachen, er war einem Bewohner zu laut. Ebenso zwei weitere Innenstadtlokale, beide übrigens "Opfer" des selben Anrainers, der nun auch der Bettel-Alm zum Verhängnis wurde: Dietmar M., er hat  etwa 20 Meter  vom Lokal entfernt  seinen Nebenwohnsitz: 40 Mitarbeiter des Clubs stehen nun  vor der Kündigung.

Partymacher bangen

"Das ist der Tod der Bar- und Clubszene im Grätzel",  so Franz Aibler (45), seit  20 Jahren in der Nachtgastronomie (Kaktus, Stehachterl) tätig: "Die  Beisel- und Barkultur  wird rausgedrängt, der erste Bezirk  stirbt!"

art

Was mein ihr? Wird der erste Bezirk zum Nobel-Ghetto? Sollen die Clubs dort wirklich um Mitternacht zumachen? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Das könnte euch auch interessieren:

Neuer Instagram- Hit: Nackt- Posing in der Natur

Bestellen, bitte!: Top 6: Die heißesten Bar- Girls der City

Dating- App: Tinder: Männer sind auf Lehrerinnen scharf

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr