Di, 21. November 2017

„Unangebracht“

28.04.2016 13:37

Ariel Winter: Mutter kritisiert Brustverkleinerung

Ariel Winters Mutter findet die Brust-OP ihrer Tochter fürchterlich. Ganze drei Jahre lang haben Crystal Workman und Tochter Ariel Winter kein Wort miteinander gewechselt, doch Workman sprach nun mit "Inside Edition" über ihre Tochter.

Ariel Winters Mutter verurteilte in dem Interview die Lebensweise, die ihre Tochter an den Tag legt. Ganz besonders kritisierte Crystal Workman aber, dass sich die Schauspielerin einer Brust-Operation unterzog und mit ihren Narben schon einen Monat später bei den Guild Awards herumstolzierte.

"Ich denke, niemand in diesem Alter sollte sich wegen seiner Brüste unters Messer legen. Ich bin überrascht, dass sie das getan hat und auch, dass ihr Arzt das in ihrem jungen Alter getan hat", erzählte Workman dem Nachrichten-Magazin. Im letzten Juni ließ sich Ariel Winter ihre Brüste von 70 H auf 70 E verkleinern. Auf einem Event trug sie kurz darauf ein trägerloses Kleid und verdeckte ihre Narben somit kaum. Workman hatte dazu eine feste Meinung: "Tut mir leid, aber das ist einfach unangebracht. Sie sollte sich nicht für ihre Narben schämen, aber sie muss sie auch nicht zur Schau stellen."

Doch das sind nicht die ersten öffentlichen Zickereien von dem Mutter-Tochter-Gespann. 2013 beschuldigte Winter ihre Mutter, sie psychisch missbraucht zu haben. Gegenüber "GMA" erzählte die Schauspielerin: "Es war kein liebevolles und unterstützendes Zuhause. Ich hatte eine schwere Zeit." Workman schoss daraufhin zurück: "Ariel scheint solche Geschichten zu erzählen, um ihre Karriere anzukurbeln." Zu den jetzigen Kommentaren ihrer Mutter berichtete der Pressesprecher von Ariel Winter: "Ariel ist glücklich und fühlt sich wohl. Mehr werden wir dazu nicht sagen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden