Fr, 25. Mai 2018

Schräger Trend

10.05.2016 14:54

Lackierte Fußnägel zum Anziehen

Sein schräger Trend sorgt derzeit in Japan für Furore: lackierte Fußnägel zum Anziehen. Kunterbunte Fußnägel sind dabei auf Strümpfe und Strumpfhosen aufgedruckt und sollen der Trägerin den Vorteil bringen, den richtigen Nagellack passend zum gewählten Outfit einfach anziehen zu können.

Die Firma Belle Maison hatte die Idee zu den schrägen Strümpfen und hat bereits 50 Modelle in verschiedenen Designs auf den Markt gebracht.

Die Trägerin könne so immer das passende Muster oder die passende Lackierung zum gewählten Outfit tragen oder ein Outfit aufgrund der Strümpfe wählen. Im Angebot finden sich nautische Symbole mit Ankern genauso wie verspielte Muster oder Disneymotive. Einfach alles, was Pediküreliebhaberinnen sich so wünschen würden.

Weiterer Vorteil: Man erspart sich das lästige Lackieren, Trocknen und spätere Ablackieren. Wir sind schon gespannt, ob der Trend auch bei uns ankommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden