So, 17. Dezember 2017

Ohne Ticket und Pass

27.04.2016 21:21

Elfjährige flog allein von Moskau nach Petersburg

Ohne Flugticket, ohne Ausweis und ohne erwachsene Begleitung ist es einem elfjährigen Mädchen in Russland gelungen, von Moskau nach St. Petersburg zu fliegen. Wie die Verkehrspolizei am Mittwoch mitteilte, fiel erst nach der Landung am dortigen Flughafen Pulkowo auf, dass die Elfjährige allein und ohne Ticket in der Maschine saß.

Demnach passierte das Mädchen am Flughafen von Wnukowo in Moskau problemlos alle Kontrollen - die Metalldetektoren am Eingang, die Gepäckabfertigung, die Passkontrolle und die Kontrolle der Bordkarte - und stieg schließlich in die Maschine der Airline Rossija. Medienberichten zufolge mischte es sich unter eine Gruppe von Erwachsenen mit mehreren Kindern.

Fluglinie leitet interne Ermittlungen ein
Rossija verwies darauf, dass für die Sicherheitskontrollen der Flughafen verantwortlich sei, wollte aber auch nicht "alle Verantwortung" von sich schieben. Die Fluggesellschaft leitete interne Ermittlungen zu dem Vorfall ein. Weshalb das Mädchen allein unterwegs war, war zunächst unklar.

Die Sicherheitsmaßnahmen an russischen Flughäfen waren nach einem Anschlag auf den Moskauer Flughafen Domodedowo im Jahr 2011 verschärft worden. Damals waren 37 Menschen getötet worden. Der Attentäter gelangte mit dem Sprengstoff problemlos in die Ankunftshalle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden