Mo, 23. Oktober 2017

Rekord-Transfer?

27.04.2016 19:04

Rapid legt nach: 2,3 Millionen € für Traustason

Jetzt macht Rapid Ernst im Kampf um Arnór Traustason, den 22-jährigen Flügelspieler von Österreichs EURO-Gegner Island: Laut schwedischen und isländischen Medien bot Sportvorstand Andreas Müller Schwedens Meister Norrköping inklusive Bonuszahlungen bei sportlichen Erfolgen mit Traustason 2,3 Millionen Euro.

So viel Geld nahm Rapid in der 116-jährigen Klubgeschichte noch für keinen anderen Spieler in die Hand. Aber das ist Norrköpings Präsident Peter Hunt noch immer zu wenig. Er pokert um mehr.

Im folgenden Video sehen Sie Rapids 2:0-Sieg gegen Sturm vom Wochenende:

Traustason im Kopf schon bei Rapid?
Sehr zum Ärger von Traustason, dem der bereits Luft machte, nachzulesen im schwedischen "Expressen". Er habe sich bereits zum Wechsel nach Wien zu Rapid entschlossen, das sei nach der EURO der nächste Schritt in seinem Karriereplan. Davon könne ihn nichts mehr abbringen, auch kein anderes Angebot. Ob das Hunt so zur Kenntnis nehmen wird?

Ersatz für Kainz
Bei Rapid ist Traustason als Nachfolger für Florian Kainz eingeplant, wenn der wie erwartet nach dieser Saison ins Ausland wechselt. Auch deshalb bietet Rapid für den Isländer so viel - die Ablöse für Kainz wird nicht geringer sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).