Sa, 16. Dezember 2017

Kein Genierer

20.06.2016 06:00

Diese Stars zeigen am Red Carpet fast alles

Völlig nackt mit einem Hauch von Stoff drüber, enthüllte Popos und BH-lose Dekolletés, die beinahe rauszuhüpfen scheinen - wir verraten, welche Stars nach dem Motto "Weniger ist mehr - und wenn wenig, dann wenig Stoff" ihre Outfits für den roten Teppich auswählen.

Jennifer Lopez etwa liebt Kleider über alles, die heiße Einblicke gewähren. Je mehr Einblicke, desto besser.

Schauspielerin Samantha Mumba kam zu einer Premiere einmal in einem fünf Millionen Pfund teuren Hauch von Nichts. Für den Preis enthüllte das Teil das Meiste ihres Körpers.

Wer das prominente britische Model Jodie Marsh auf den Red Carpet einlädt, muss mit allem rechnen - auch damit, dass Jodie oben ohne unterm durchsichtigen Shirt erscheint oder sich einfach nur zwei Schnüre über die Brüste bindet.

Auch Micaela Schäfer, von Beruf freilich Nacktmodel, lässt am Red Carpet kaum Hüllen an ihren Body. Die sexy Deutsche zeigt gerne, was sie hat - beziehungsweise was sie nicht anhat.

Kim Kardashians erste persönliche Bekleidungsvorschrift dürfte lauten: Mehr zeigen ist besser als weniger - und wenn wenig, dann an exponierter Stelle wenig Stoff.

Völlig nackt mit einem Hauch von Stoff drüber mag es Sängerin Rihanna. Manchmal reicht ihr auch ein übergroßes Sakko und sonst nichts für den großen Auftritt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden