Mi, 23. Mai 2018

Vorbereitungen:

26.04.2016 15:54

Trachtenkapelle trifft Golf GTI!

Während Edeltuner aus ganz Europa seit Tagen ihre Boliden in Kärnten präsentieren, haben in Reifnitz die Aufbauarbeiten für das 35. GTI-Treffen begonnen. Ob die Neuausrichtung gemäß dem Motto "Trachtenkapelle meets GTI" die Autofans begeistern kann, wird sich zeigen. Auch der neue VW-Vorstand wird erwartet.

Denn nicht nur Reifnitz, sondern auch der GTI selbst feiert heuer Jubiläum. Immerhin gibt’s den Kultwagen seit 40 Jahren. Und der VW-Konzern braucht nach der Abgas-Affäre dringend positive Stimmung, die wohl am ehesten bei den treuesten Markenfans am Wörthersee zu finden sein dürfte.

Für Bürgermeister Markus Perdacher ist es eine stressige Zeit: "Der VW-Konzern baut schon die Bühne, und auf einem VW-Partyboot soll in der Bucht gefeiert werden können."

Perdacher selbst freut sich auf den Autocorso, an dem ausschließlich Einser-Golf GTI teilnehmen dürfen: "Wir haben viele Wünsche der Autofans berücksichtigt. So gibt’s heuer mehr Parkplätze, und wir haben 60 Holzbänke aufgestellt, damit die Fans nicht mehr am Straßenrand auf dem Boden sitzen müssen, wenn sie die Fahrzeuge beobachten."

Ob die Fans edel getunter Boliden sich auch Fahnenschwinger und Trachtengruppen gewünscht haben, wird sich zeigen. Jedenfalls ist den Autoliebhabern eines gelungen, an dem Kärntens Tourismus seit Jahrzehnten verzweifelt: die Belebung der Vorsaison. Und beim Vortreffen zeigen die Fans seit Tagen, dass es ihnen nicht um Ballermann geht, sondern um ihre getunten Fahrzeuge, die offenbar ihre Leidenschaft sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden