So, 22. Oktober 2017

Assist-König

26.04.2016 08:28

Kainz übertrumpft Soriano, „kann aber viel mehr“

Rapids Florian Kainz ist der Assist-König der Bundesliga. Seinen Gala-Auftritt gegen Sturm vom Wochenende sehen Sie im Video oben. Jüngst verbesserte er sogar Sorianos Rekord, aber Rapid-Trainer Zoran Barisic sieht noch viel Potenzial.

Den Sager "Wir geben den Titelkampf und die Jagd auf Salzburg nicht auf" nahmen nach dem 2:0 gegen Sturm viele Rapidler in den Mund. Auch der grün-weiße Assistkönig Florian Kainz, der zumindest mit der Vorlage zum Führungstreffer von Srdjan Grahovac ein persönliches Duell gegen Salzburg gewonnen hat: Mit seiner vierzehnten Torvorlage in dieser Saison übertraf er den Assistrekord aus der vergangenen, den damals Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano und Marcel Sabitzer vor seinem Wechsel nach Leipzig mit je 13 aufgestellt hatten.

"Sehr gut, aber nicht überragend"
Dazu noch selbst einen Treffer erzielt. Als einer Kainz als wieder einmal überragend bezeichnete, wehrte sich aber sein Trainer Zoran Barisic: "Sehr gut, aber nicht überragend. Er kann viel, viel mehr." Auch sein Ex-Trainer Franco Foda, der Kainz als 16-Jährigen hatte debütieren lassen, stimmte zu: "Er hat sich sehr gut entwickelt, im Spiel gegen den Ball sehr gesteigert, aber da kann noch mehr kommen."

Etliche Anfragen
Fragt sich nur, bei welchem Klub er das zeigen wird. Kainz und sein Berater Rob Groener halten sich bedeckt, Anfragen haben sie genug. Barisic hat die Hoffnung, dass Kainz mit ins neue Stadion einzieht, nicht aufgegeben. Ob die größer ist als die minimale auf den Titel, verriet er nicht. Auch der souveräne Sieg gegen Sturm zeigte, warum Rapid hinter Salzburg herläuft: Grün-Weiß macht zu wenig aus seinen Chancen. Sonst hätte Kainz sicher noch mehr Assists auf seinem Konto.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).