Fr, 25. Mai 2018

Game-Vorschau

30.04.2016 09:00

"Doom", "Uncharted" & Co.: Die Spiele-Hits im Mai

Aus spielerischer Sicht war der April - wie das Wetter - eher durchwachsen. Der Mai präsentiert sich dafür umso abwechslungsreicher und hält einige vielversprechende Neuerscheinungen parat - welche, das erfahren Sie in unserer Monats-Vorschau.

Los geht's am 3. Mai mit "Battleborn", dem neuesten First-Person-Shooter der "Borderlands"-Macher von Gearbox für Xbox One, PS4 und PC. Gamer schlüpfen darin in die Rolle eines von insgesamt 25 Helden, um sich vornehmlich online in team-basierten Arena-Kämpfen miteinander zu messen. Für Einzelspieler steht eine Kampagne bereit, die sich auch im Koop mit bis zu drei weiteren Mitspielern bestreiten lässt.

Nur eine Woche später, also am 10. Mai, beginnt dann exklusiv auf Sonys PS4 Nathan Drakes letztes Abenteuer: In "Uncharted 4: A Thief's End" begibt sich der Held zusammen mit seinem tot geglaubten Bruder Sam und Freund Sully begibt sich Protagonist Nathan Drake auf die Suche nach dem verschollenen Schatz von Henry Every. Gamer können sich erneut auf fordernde Rätsel- und Shooter-Einlagen in grandiosen offenen Landschaften, reichlich Humor und eine filmische Inszenierung freuen. Zeitgleich erscheint zudem das Point & Click-Adventure "The Book of Unwritten Tales 2" für Nintendos Wii U.

Der 13. Mai steht indes ganz im Zeichen eines Namens: "Doom". Die "Mutter aller Egoshooter" von Entwickler id Software feiert auf PC, PS4 und Xbox One ihre Neuauflage, inklusive Kettensäge und der BFG 9000. Neu im Gegensatz zum Original von 1993 sind dagegen ein Online-Multiplayer und ein Map-Editor.

Ebenfalls bekannt sein dürfte älteren Semestern Psygnosis' erstmals 1989 für den Amiga veröffentlichtes Action-Game "Shadow of the Beast". Wer sich nicht mehr daran erinnern kann, muss sich nicht grämen: Am 17. Mai veröffentlicht Sony eine gleichnamige Neuauflage des Sidescrollers für die PS4.

Actionreich weiter geht es am 20. Mai, wenn Deep Silver "Homefront: The Revolution" für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht. Im Gegensatz zum 2011 veröffentlichten Vorgänger kommt der ursprünglich von THQ und später Crytek entwickelte Shooter mit einer offenen Spielwelt daher, in der es als Mitglied des Widerstands den Aufstand gegen die koreanischen Invasoren zu proben gilt.

Fleißig weiter geballert werden darf dann ab dem 24. Mai auch mit "Overwatch", dem ersten Multiplayer-Shooter aus dem Hause Blizzard für PC, PS4 und Xbox One, in dem Teams von jeweils sechs Spielern gegeneinander antreten. Unterschiedliche Charakterklassen mit jeweils einzigartigen Fähigkeiten versprechen dabei Abwechslung.

Strategie-Fans dürfen sich zeitgleich außerdem auf "Total War: Warhammer" freuen. Der neue Teil der populären Strategieserie erscheint für PC, Mac und Linux und ist das erste gemeinsame Projekt von Entwickler Creative Assembly und Games Workshop, dem Herausgeber des bekannten Tabletop-Spiels "Warhammer Fantasy Battle" und der dazugehörigen Miniaturen.

Last, but not least melden sich am 24. Mai mit "Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan" die wohl berühmtesten Schildkröten der TV- und Videospielgeschichte auf PC, PlayStation und Xbox zurück. Für das Action-Adventure verantwortlich zeichnet der japanische Entwickler Platinum Games ("Bayonetta").

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden