Do, 19. Oktober 2017

Üble Beschimpfungen

25.04.2016 11:06

Bayern-Goalie Neuer kritisiert Schalker Fans

Deutschlands Teamtormann Manuel Neuer hat die Schmähgesänge der Schalker Fans gegen ihn als Grenzüberschreitung verurteilt. "Emotionen gehören zwar zum Fußball dazu, aber wenn ich lautstark als Hurensohn beschimpft werde, habe ich kein Verständnis dafür", sagte der 30-jährige Weltmeister vom FC Bayern München in einem "Kicker"-Interview. Die Highlights des 2:0-Erfolgs der Bayern gegen Hertha oben im Video.

Neuer war jüngst in München beim 3:0 gegen seinen Ex-Klub immer wieder aus dem Gäste-Fanblock mit Schmährufen bedacht worden. Er verstehe, dass die Schalker Anhänger nach wie vor enttäuscht über seinen Wechsel vor fünf Jahren zum deutschen Rekordmeister seien. "Sie können ja pfeifen, wenn ich am Ball bin. Aber wenn man sieht, was für eine Karriere ich in München hingelegt habe, dann weiß doch jeder, dass Bayern für mich als Sportler der richtige Schritt war", betonte Neuer.

Neuer ist in Gelsenkirchen geboren und spielte bis zu seinem Wechsel nach München 2011 immer für Schalke. Beim FC Bayern wurde der Schlussmann Meister, Cupsieger, Champions-League-Sieger und Klub-Weltmeister. In der vergangenen Woche verlängerte Neuer seinen Vertrag mit dem FC Bayern vorzeitig bis 2021.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).