So, 19. November 2017

In Rekordzeit

25.04.2016 09:04

Deutsche schwimmt von Europa nach Afrika

15 Kilometer in knapp unter drei Stunden - in dieser Weltrekordzeit hat die deutsche Schwimmerin Nathalie Pohl (21) die Straße von Gibraltar durchschwommen. Trotz der niedrigen Wassertemperatur um die 16 Grad verzichtete die Marburgerin während ihres Weges von Tarifa (Spanien) nach Pointe Cires (Marokko) auf einen Neoprenanzug.

Die 15 Kilometer waren nicht einfach zu absolvieren. Immer wieder geriet Pohl in gefährliche, kraftraubende Strömungen, die durch den regen Schiffsverkehr bzw. durch die Vermischung des Atlantik-Wassers mit jenem des Mittelmeers entstehen. Doch am Ende strahlte die junge Schwimmerin über den neuen Weltrekord - sie hatte die bisherige Bestmarke der Australierin Penelope Palfrey um zehn Minuten unterboten.

Es ist nicht der erste Rekord Pohls: Vor zwei Jahren hatte sie bereits die Querung des Bodensees in Rekordzeit geschafft. Damals war sie allerdings ein wenig langsamer unterwegs: Für die zwölf Kilometer benötigte sie zwei Stunden und 50 Minuten.

Hier sehen Sie ein Video von der Bodensee-Querung:

Nächstes Ziel Ärmelkanal
Mit der Rekordjagd ist es für Pohl offenbar noch lange nicht vorbei: Als nächstes plant die Extremschwimmerin, den 32 Kilometer breiten Ärmelkanal zu durchqueren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden