So, 17. Dezember 2017

Mattersburg-Goalie

25.04.2016 08:53

Kuster nach Ausraster: "Habe allen geschadet"

Markus Kuster, der Keeper des SV Mattersburg, hat sich öffentlich für sein Fehlverhalten gegenüber Referee Markus Hameter im Spiel gegen Austria Wien entschuldigt. Persönlich hatte er dies nach heftigem Protest gegen eine Entscheidung und leichter Tätlichkeit gleich nach dem Match getan. Die Highlights des 9:0-Erfolgs der Austria in Mattersburg inklusive des Ausrasters von Goalie Kuster sehen Sie oben im Video.

Kuster sah aufgrund seiner heftigen Schiedsrichterkritik in der 42. Minute beim Stand von 0:2 die Rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt waren die Burgenländer nur mehr zu neunt, da gleichzeitig Manuel Prietl wegen die Verhinderung einer offensichtlichen Torchance ebenfalls des Platzes verwiesen wurde.

"Ich habe mit dieser Aktion nicht nur meinem Verein und meinen Mitspielern geschadet, diese steht auch in völligem Gegensatz zu meinen sportlichen und privaten Wertvorstellungen. Respekt ist für mich persönlich ein zentraler Wert - auf und neben dem Platz! Diesem Anspruch an mich selbst bin ich leider am Samstag nicht gerecht geworden. Das bedauere ich sehr", schrieb Kuster in einer persönlichen Aussendung. Er übernehme die volle Verantwortung für sein Fehlverhalten, erklärte der Torhüter. "Ich weiß auch nicht, was er sich dabei gedacht hat. Er hat sich daneben benommen und wird uns in den kommenden Spielen sehr fehlen", zeigt sich Mattersburg-Coach Ivica Vastic verärgert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden