Mi, 23. Mai 2018

Fürs Reich der Mitte

24.04.2016 21:01

Mercedes E-Klasse: Es kommt auf die Extra-Länge an

In China sitzt man traditionell gerne hinten. Mercedes schafft exklusiv für das Reich der Mitte in der E-Klasse mehr Platz auf den Rücksitzen und baut eine um 14 Zentimeter gestreckte Langversion. Das Längenwachstum auf 5,06 Meter kommt den Passagieren im Fond zugute, die nun gut 13 Zentimeter mehr Beinfreiheit haben. Zudem erleichtert die größere Fußeinstiegsfreiheit das Ein- und Aussteigen.

Die Langversion wird in zwei unterschiedlichen Designs angeboten: Die "Sedan" genannte Variante trägt den klassisch-nüchternen Limousinen-Kühlergrill mit Mercedes-Stern auf der Motorhaube, der "Sport Sedan" ist am sportlicheren Kühlergrill mit großem Stern in der Mitte erkennbar. Der Fondbereich ist den Anforderungen des chinesischen Käufers als Arbeits- und Ruheraum angepasst. So können die Passagiere Fahrzeug-Funktionen per App oder ein integriertes Display von den Rücksitzen aus steuern. Zudem bietet die Mittelarmlehne auf Wunsch Funktionen wie kabelloses Laden des Mobiltelefons oder einen temperierbaren Cupholder.

Diverse Technik-Highlights aus der normalen E-Klasse sind natürlich auch für die Langversion erhältlich, zum Beispiel das Fahrerassistenzsystem Drive Pilot mit teilautonomen Fahrfunktionen oder die berührungsempfindlichen Flächen am Lenkrad, die eine Menüsteuerung per Daumenbewegung erlauben. Gebaut wird die Langversion der E-Klasse bei Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC) in Peking; BBAC ist ein Joint Venture zwischen Daimler und dem chinesischen Unternehmen BAIC.

In China lässt man sich gern chauffieren, traditionell sind dort Platz und Ausstattung im Fond besonders wichtig. Auch andere Hersteller bieten von verschiedenen Modellen Langversionen ausschließlich für den chinesischen Markt an, so zum Beispiel Audi mit dem A6 in der Langversion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden