So, 25. Februar 2018

PS-Fans genervt:

23.04.2016 15:51

Jetzt "blitzt" es auch am Faaker See

Trotz rigoroser Schikanen durch Temposchwellen und Geschwindigkeitslimits halten die vielen GTI-Fans Kärnten weiterhin die Treue. Doch die behördlichen Schutzmaßnahmen treffen nicht nur die Gäste, sondern vor allem Bewohner der Region, die oft von Tempolimits überrascht werden, die über Nacht reduziert wurden.

Neue "Blitzer", die für das GTI-Spektakel aufgestellt wurden, sorgen für Ärger. So gilt am Faaker See ab dem Gasthof Tschebull bis zum Arneitz plötzlich Tempo 30 statt 50. "Das ist eine Frechheit! Diese kurzfristigen Änderungen des Tempolimits sind eine reine Abzocke", ärgert sich ein Anrainer, dem bereits zwei Bußgeldmandate ins Haus geflattert sind. Das Team der Pizzeria Giuseppe warnt sogar im Internet vor dem Radar: "Lasst euch nicht verleiten, eure coolen Autos zu schnell zu reiten!"

Was viele betroffene Anrainer wegen des manchmal auch wirklich sehr lauten Treibens nicht hören wollen, ist, dass die Autofans zu einem wichtigen touristischen Faktor in der Vorsaison geworden sind. Nicht umsonst heißt selbst die Kärnten Werbung alle GTI-Fans herzlich willkommen.

Hans Pressinger hat wegen der Autofans sein Eventgelände Arneitz bereits eine Woche früher aufgesperrt: "Der Faaker See ist gut gebucht, und seit Ostern sind immer wieder getunte Fahrzeuge am See zu sehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden