Mo, 20. November 2017

„Krone“ live dabei

23.04.2016 16:32

Schlag gegen Schlepper-Trio an Salzburger Grenze

Vor knapp einer Woche ist Ermittlern mit Unterstützung der Elitepolizei Cobra ein Schlag gegen drei Schlepper am Grenzübergang Walserberg in Salzburg gelungen. Das Trio war von einer Fahrt aus Deutschland zurückgekommen und wollte gerade weitere Flüchtlinge ins Nachbarland bringen. Ein "Krone"-Fotograf hielt die spektakulären Szenen des Zugriffs mit seiner Kamera fest.

Als die Menschenhändler gerade von einer Fahrt wieder retour nach Salzburg gekommen und hier wartende Flüchtlinge in ihre Autos eingestiegen waren, griff die Cobra zu.

Ein Verdächtiger aus Rumänien und zwei Belgier mit syrischen bzw. marokkanischen Wurzeln wurden festgenommen, insgesamt 14 Flüchtlinge angehalten.

Entgegen einem Medienbericht, wonach über einen Terrorverdacht im Zusammenhang mit den Paris-Anschlägen spekuliert werde, gehört das Trio "nur" einer größeren Menschenhändlerorganisation an. Die Bande soll mehrfach Schleusungen aus Griechenland via Serbien, Ungarn und Österreich nach Deutschland organisiert haben.

Weitere Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Eisenstadt - dort sitzen die jungen Männer in Haft - laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden