Fr, 15. Dezember 2017

Kein Rekord?

22.04.2016 19:42

Guardiola rechnet nicht mit Bayern-Titel in Berlin

Trainer Pep Guardiola rechnet nicht mit einer Meisterschaftsentscheidung zugunsten des FC Bayern München schon am Samstag. "Nein, nein. Dortmund wird in Stuttgart gewinnen", sagte Guardiola am Freitag zu der Aussicht, womöglich schon in der 31. Runde der deutschen Bundesliga mit einem Sieg in Berlin gegen Hertha BSC den historischen vierten Meistertitel nacheinander perfekt zu machen.

Voraussetzung dafür, dass ÖFB-Teamstar David Alaba schon am Samstag seinen fünften Meistertitel mit den Bayern holt, wäre eine gleichzeitige Niederlage des Tabellenzweiten Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart. Die Bayern gehen mit sieben Punkten Vorsprung in die letzten vier Runden der Saison. "Wenn wir gewinnen, ist es fast vorbei", sagte Guardiola.

Keine spontane Titelparty "geplant"
Eine spontane Titelparty hat der Verein auch für den Fall der 26. Meisterschaft nicht "geplant". Die Mannschaft werde unabhängig vom Spielausgang wie geplant am Samstagabend aus Berlin nach München zurückkehren, hieß es. Und danach stehe die Vorbereitung auf das Champions-League-Halbfinale gegen Atletico Madrid auf dem Programm. Das Hinspiel findet am Mittwoch in der spanischen Hauptstadt statt.

Dortmund will Spannung hochhalten
Für den BVB, der den Einzug in die Königsklasse schon gesichert hat, geht es theoretisch um nichts mehr in der Liga. Dennoch forderte Dortmunds Profi Sven Bender mit Blick auf das Cupfinale gegen die Bayern und vor dem Spiel in Stuttgart: "Es ist extrem wichtig, dass wir die Spannung hochhalten und weiter hart arbeiten." Der BVB muss weiter auf Pierre-Emerick Aubameyang verzichten.

Die Hertha, in dieser Woche im Cup-Halbfinale an Dortmund gescheitert, will den Bayern nicht nur die vorzeitige Feierstunde verderben, sondern braucht selbst Zählbares. "Wir werden alles dafür tun, Bayern einen Punkt zu klauen", kündigte Hertha-Trainer Pal Dardai an. Die Berliner haben nichts zu verschenken, sie kämpfen um die Champions-League-Qualifikation.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden