So, 19. November 2017

„Eigentlich klar“

22.04.2016 11:55

Felix Baumgartner ruft zur Wahl von Hofer auf

Stratosspringer Felix Baumgartner hat sich vor der Bundespräsidentenwahl zu Wort gemeldet und eine Wahlempfehlung abgegeben. Für den 47-Jährigen ist FPÖ-Kandidat Norbert Hofer "der Einzige, der Österreich entsprechend repräsentieren kann".

Via Facebook outete sich der Extremsportler am Freitag als Anhänger Hofers. Für ihn sei ausschlaggebend, dass Hofer jünger als die anderen Kandidaten und nicht ausgebrannt sei sowie die Dinge beim Namen nenne. Das scheidende Staatsoberhaupt Heinz Fischer sieht Baumgartner als "Verlegenheits-Präsidenten".

Der Extremsportler schreibt unter anderem: "Die Auswahl der Kandidaten ist bunt wie immer. Alexander Van der Bellen- zu alt und zu ausgebrannt. ...Hundsdorfer ideenlos und kein echter Repräsentant des Landes. Irmgard Griss auch nicht viel besser. Richard Lugner rhetorisch zu schwach und eigentlich nur angetreten um sich selber zu vermarkten. Andreas Khol wäre die einzige Option zu Norbert Hofer. Hofer's grosser Vorteil ist dabei sein Alter.
Wir sollten einem jüngeren Kandidaten eine Chance geben. Einem der politisch nicht ausgebrannt ist und die Dinge beim Namen nennt. Vielleicht ist er es ja, der diesem Land wieder den Stolz und das Ansehen verleiht welches es verdient."

Zahlreiche Reaktionen im Netz
Bereits kurz nach dem Onlinestellen des Postings gab es zahlreiche Reaktionen im Netz. Einige User stellten sich auf die Seite Baumgartners: "Herr Hofer ist der einzige, der Ahnung vom echten Leben hat", kommentierte ein Facebook-User. "Er setzt sich für die Schwachen unserer Gesellschaft ein" oder "Felix Baumgartner teilt die Meinung von 80 Prozent der leistungsbereiten Österreicher" lauteten weitere Antworten auf den Beitrag.

Aber auch Kritik setzte es für Baumgarter. Ein User etwa schrieb: "So etwas kannst du dir denken, aber nicht einfach auf Facebook posten." Ein anderer monierte: "Herr Baumgartner, Steuerflüchtlinge sollten keine Wahlempfehlungen machen."

Auch auf Twitter macht die Empfehlung des einstigen Weltraumhelden die Runde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden