Fr, 24. November 2017

Rolle übernommen

22.04.2016 10:17

Pam Andersons Brüste zurück am „Baywatch“-Set

Der rote Badeanzug machte sie weltberühmt, jetzt kehrt sie zum Strand von Malibu zurück: US-Schauspielerin und Pin-up Pamela Anderson (48) übernimmt eine Rolle im neuen "Baywatch"-Kinofilm.

"Wir hätten diesen Film nicht ohne dich machen können. Willkommen zuhause", schrieb der Hauptdarsteller und Produzent Dwayne Johnson (43) am Freitagmorgen auf Instagram.

Dazu postete er ein Bild von sich und Anderson. Dabei trägt sie allerdings keinen roten Badeanzug, sondern einen weißen Blazer, der ihre berühmt-prachtvollen Silikonbrüste alles andere als verbarg. Ihre alte Rolle der C.J. Parker übernimmt für die Neuauflage der Kultserie US-Model Kelly Rohrbach (26).

Derzeit laufen in Los Angeles die Dreharbeiten für den Streifen, der im Mai 2017 in die Kinos kommen soll.

Auch "Baywatch"-Ikone David Hasselhoff (63), der die 90er-Jahre-Serie als Rettungsschwimmer von Malibu berühmt machte, ist wieder dabei. Die männlichen Hauptrollen spielen Johnson und Zac Efron (28).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden