Sa, 16. Dezember 2017

Im Namen der Post

22.04.2016 10:03

Computervirus kommt per Mail

Die "Krone" berichtete: Erst vergangene Woche waren Emails im Namen des Paketzustellers DHL im Umlauf, die einen gefährlichen Computer-Virus verbreiteten, der alle Daten zerstört. Jetzt sind derartige digitale Nachrichten auch im Namen der Post aufgetaucht. Die Polizei warnt vor den gefinkelten Erpresser-Emails.

Per Email werden derzeit täuschend echte Nachrichten verschickt. Vergangene Woche im Namen von DHL, nun auch im Namen der Post. Dahinter versteckt sich nichts anderes als ein sehr dreister Betrüger-Trick! In der Email ist von einer nicht zugestellten Sendung die Rede (siehe Faksimilie). Der Empfänger wird aufgefordert, den Versandschein über einen Link im Internet herunter zu laden.

Keine Teilwiederherstellung möglich
Dahinter versteckt sich aber ein Verschlüsselungs-Virus, das sofort und automatisch auf dem eigenen Rechner eine Schadsoftware installiert. Also ein Programm, das Kennwörter ausspioniert und Daten auf der Festplatte zerstört. Nicht nur das: "Ebenfalls erfolgt zu diesem Zeitpunkt die Löschung der so genannten ’Shadow Copy’, welche bei Vorversionen dieser Software in manchen Fällen noch eine Teilwiederherstellung der Daten zuließ", rät die Polizei zu großer Vorsicht!

Vor allem, wenn der Computerbenutzer aufgefordert wird, Geld zu bezahlen, damit er die Daten wieder verwenden kann. Ob der versprochene "Entschlüsselungs-Code" funktioniert, ist nämlich fraglich. "Besser beraten ist man, zeitgerecht die finanziellen Mittel in eine BackUp-Sicherung zu investieren", so die Experten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden