Fr, 23. Februar 2018

Wahl im Steirerland

21.04.2016 15:40

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

"Gut is’ gegangen, nix is’ g’schehen": Das hoffen insgesamt 10.000 steirische Wahlhelfer am Sonntagabend sagen zu können. Die Vorzeichen stehen jedenfalls gut, denn hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungsarbeiten in Behörden und Gemeindeämtern auf Hochtouren. 969.480 Steirer dürfen den Bundespräsidenten wählen.

"Die Arbeit ist für uns schon Routine", betont Manfred Kindermann, stellvertretender Landeswahlleiter in der Steiermark, im Gespräch mit der "Krone". Dieses Mal liege die Hauptverantwortung zwar beim Bund, "dennoch werden wir alles daran setzen, dass am Sonntag wieder alles reibungslos abläuft". Will heißen: Ein Kernteam aus acht Landesmitarbeitern hält ständig Kontakt zu den Gemeinden, speist die aktuellen Ergebnisse in das EDV-System ein und präsentiert ab 17 Uhr erste Resultate. "Insgesamt sind knapp 10.000 Helfer in unserem Bundesland im Einsatz", gibt Kindermann "grünes Licht" für den Urnengang.

969.480 Steirer sind insgesamt wahlberechtigt, sie können teilweise von 6.30 Uhr (beispielsweise in Mariazell) bis 16 Uhr (in Graz) ihre Stimme abgeben. Wer eine Wahlkarte beantragt hat, muss diese so abschicken, dass sie am 24. April um 17 Uhr bei der Bezirksbehörde eingetroffen ist.

Generell wird ein spannender Kampf um Platz eins erwartet, drei Kandidaten haben reelle Chancen. Der Experte Bernhard Heinzlmaier meint, dass bei jungen Wählern aktuell Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer in Führung liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden